Vorträge

Ich habe viel zu erzählen! Und ich bin unterhaltsam! Und so begegne ich hin und wieder literaturinteressierten Menschen und vermittle ihnen auf die eine oder andere Weise etwas über meinen Beruf und meine Bücher.

23.06.2018
Workshop: Weil ich es mir wert bin! – Verträge verhandeln
im Rahmen des 15. Wolfenbütteler Gesprächs, der Jahrestagung der Literaturübersetzer

Ein Auftrag bahnt sich an, die Freude ist groß. Aufgepasst! Denn selbstbewusstes Verhandeln fängt an, noch bevor der Vertrag in Papierform im Briefkasten liegt. Welche Möglichkeiten habe ich? An welchen Stellschrauben kann ich drehen? Womit kann ich überzeugen?
Gemeinsam be- und durchleuchten wir den Ablauf einer Vertragsverhandlung, wir berichten einander von Erfolgen, stellen gute Tipps zusammen und erarbeiten persönliche „Nächstes-Mal-unbedingt-mal-versuchen-Listen” – auf dass wir motiviert und selbstbewusst in die nächste Vertragsverhandlung gehen.
Der Workshop richtet sich an alle, die noch nicht ganz zufrieden sind mit ihren üblichen Vertragsbedingungen – ganz gleich, wieviel Berufserfahrung.
Ort: Wolfenbüttel

23.05.2018
Gastdozentur im Seminar „Translating Literary Texts“ an der Hochschule Flensburg 
Studierende des Studiengangs „Internationale Fachkommunikation“ schnuppern bei diesem von Prof. Dr. Martin von Schilling geleiteten Seminar in die Übersetzung literarischer Texte aus dem Deutschen ins Englische hinein.
Am 23.05. gastierte ich als „Beispiel aus dem echten Leben“ und bestritt die Sitzung mit einer Frage-und-Antwort-Stunde sowie der gemeinsamen Arbeit an einem aus dem Englischen ins Deutsche zu übersetzenden literarischen Text.
Ort: Hochschule Flensburg (nicht öffentlich)

23.04.2018
Podiumdiskussion rund ums Buch – am Welttag des Buches
Die Moderatorin Prof. em. Birgit Dankert diskutierte mit Fachleuten aus Buchhandel und Bibliotheken über die Zukunft des Buches und die sinnvolle Förderung von Buch, Literatur und Lesen.

Demokratie und Selbstbestimmung sind ohne das Medium Buch nicht vorstellbar. Seit einer Generation sorgt man sich um die Zukunft des Buches. Kann und soll das Medium noch alle Erwartungen, die an es gestellt werden, erfüllen?

Die Teilnehmer*innen waren:

  • Susanne Brandt, Lektorin der Büchereizentrale Schleswig-Holstein
  • Ulf Hansen, Inhaber Bücher Rüffer
  • Marieke Heimburger, Literaturübersetzerin
  • Brita Hecker, Bibliothekarin Dansk Centralbibliotek Flensborg
  • Claudia Knauer, Leiterin der Deutschen Zentralbücherei Apenrade
  • Swetlana Krätzschmar, Stadtpräsidentin Flensburg

In Kooperation mit den Buchhandlungen Rüffer, Hugendubel und Carl-von Ossietzky, dem Förderverein der Stadtbibliothek e.V.
Ort: Stadtbibliothek Flensburg – Eintritt frei

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 25.04.2018.

05.04.2018
Oversætter Marieke Heimburger
Vortrag (auf Dänisch) über den Beruf einer Literaturübersetzerin.
Ort: Biblioteket Sønderborg

Med smil på læben og levende kropssprog guider Marieke Heimburger os igennem oversætterens arbejde når en roman skal skifte sprog. Marieke er en fantastisk formidler, der formår, at holde sit publikum fast fra start til slut.

Hanne Merete Sørensen, Bibliothekarin Sonderburg

29. und 30.09.2017
Hieronymustag 2017 – Gläsernes Übersetzen
„Ein Buch, zwei Übersetzerinnen, eine Übersetzung – wie geht das eigentlich?“
Die Produktionszeiten in den Verlagen werden immer kürzer, das Geschäft beschleunigt sich zusehends. Immer häufiger sind ÜbersetzerInnen gezwungen, sich Aufträge zu teilen – und manche tun es grundsätzlich immer.
Marieke Heimburger und Kerstin Schöps arbeiten gemeinsam an der Übersetzung des dänischen Thrillers Pigen uden hud von Mads Peder Nordbo, der 2018 bei S. Fischer erscheinen wird. Sie erzählen und führen vor, wie sich die gemeinsame Arbeit am selben Text gestaltet (hat).
Ort: Stadtbibliothek Flensburg (29.09., 14-16 h)
und Deutsche Zentralbücherei Apenrade (30.9., 11-13 h)

10.11.2015
Präsentation des VdÜ und Gedanken zur Stimme des Übersetzers  
Vortrag (auf Englisch) im Rahmen des „Fachseminars zum Thema Übersetzung“ am 10. und 11.11.2015, veranstaltet vom Goethe-Institut Dänemark, dem Institut Français du Danemark und dem dänischen Schriftstellerverband.
Ort: Dansk Forfatterforening, Kopenhagen

01.10.2015
Tiere lesen 
12 Literaturübersetzerinnen präsentieren dichtende Ziegenböcke, eifersüchtige Pferde & explodierende Elefanten. Eine Collage aus Texten von Mo Yan, Antoine de Saint-Exupéry, Neil Young u.v.a.m. anlässlich des Hieronymustages 2015. Details hier.
Ort: Thalia Nachtasyl, Hamburg

30.09.2015
Hieronymustag 2015 – Gläserne Übersetzer-Staffel
Gabriele Haefs, Peter Robert, Anja Lehmann und ich geben stündlich den Staffelstab weiter und übersetzen live vor Publikum. Details hier.
Ort: Stadtbibliothek Flensburg

Ach, ich bin noch ganz beseelt von gestern … Mange tak!

Gísa Marehn, Flensburg

21. und 23.10.2014
„Om at oversætte Jussi Adler-Olsen“
Vortrag (auf Dänisch) über die Herausforderungen beim Übersetzen aus dem Dänischen im Allgemeinen und über die Arbeit mit Jussi Adler-Olsens Büchern im Besonderen.
Ort: Stadtbüchereien Bov und Aabenraa

09.10.2014
Gläserner Übersetzer: Krimi
Literaturübersetzen live: zuschauen, nachfragen, mitmachen: De glemte piger (deutsch Die vergessenen Mädchen) von Sara Blædel.
Ort: Frankfurter Buchmesse, Weltempfang

30.09.2014
Hieronymustag 2014 – Gläserne Übersetzerin
Ort: Stadtbibliothek Flensburg (mehr dazu hier)

23.04.2014
„Wer im Alphabethaus sitzt, muss mit vielen Wörtern werfen!“
Vortrag über die Herausforderungen beim Übersetzen aus dem Dänischen im Allgemeinen und über die Arbeit mit Jussi Adler-Olsens Büchern im Besonderen. Generalversammlung des Verbandes Deutscher Büchereien in Nordschleswig.
Ort: Haus Nordschleswig, Aabenraa

27.09.2013
„Aus dem Leben einer Übersetzerin“
Vortrag anlässlich des Internationalen Übersetzertages am 30.9.2013
Ort: Kulturstation Zollhäuser Rodenäs e. V. / Café Zollhaus

24.04.2013
„Wer im Alphabethaus sitzt, muss mit vielen Wörtern werfen!“
Vortrag über die Herausforderungen beim Übersetzen aus dem Dänischen im Allgemeinen und über die Arbeit mit Jussi Adler-Olsens Büchern im Besonderen.
Ort: Deutsche Schule Tingleff

Es war ein unterhaltsamer und spannender Abend. Marieke hat uns einen interessanten Einblick in „ihre Welt“ gewährt. Ich kann sie als Vortragshalterin wärmstens weiterempfehlen!

Gwyn Nissen, Chefredakteur Der Nordschleswiger

26.10.2012
Impulsvortrag und Workshop „Sprache und Wirtschaft“
im Rahmen der 1. offenen Regionskonferenz der Region Sønderjylland-Schleswig
Ort: Universität Flensburg

01.-06.10.2012
Hauptseminar-Praktikum / Blockseminar „Praxis und Beruf (Teil 2)“
für Studierende des Studiengangs Literaturübersetzen an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf – Vorbereitung und Leitung
Ort: Europäisches Übersetzerkollegium Straelen

08.12.2011
chicklit? chicklit!
Podiumsgespräch mit Marieke Heimburger, Ingo Herzke und Brigitte Jakobeit – Moderation: Antje Flemming
Ort: Literaturhaus Hamburg